Foto: © Leedal / Stavanger Museum
Rembmer Remember
Favorit

Ledaal Museum in Stavanger

Das Herrenhaus Ledaal wurde 1799–1803 als Sommerresidenz für die Familie Kielland gebaut. Heute dient es als königliche Residenz und Repräsentationsort der Stadt Stavanger.

Das Hauptgebäude repräsentiert den Stil und Geschmack seiner Zeit, und wenn man durch die schönen Räume geht, kann man sich gut vorstellen, dass hier Feste und andere Zusammenkünfte stattgefunden haben, die zum sozialen Leben der Oberschicht in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gehörten. Die Räume sind reich möbliert im Stil von Rokoko, Louis-seize, Empire und Biedermeier.

Neben seiner Funktion als Museum dient Ledaal auch als königliche Residenz und Ort für offizielle Veranstaltungen. Die Anlage mit ihren Gebäuden steht unter Denkmalschutz.

Der erste Besitzer war der Kaufmann und „Hofagent“ Gabriel Scanche Kielland, Urgroßvater des Schriftstellers Alexander Kielland. Der Autor hat selbst nie im Haus Ledaal gewohnt, gehörte aber oft zu den Gästen auf einem der schönen Feste, die hier stattfanden. In seinen Romanen schildet Kielland Aspekte des Lebens in einem Herrenhaus, und man kann die Charakterzüge von Familienmitgliedern und anderen Bürgern Stavangers wiedererkennen, die einen Bezug zu Ledaal hatten.

Das Museum hat Ausstellungsräume in drei Stockwerken und ist nicht für Rollstuhlfahrer eingerichtet. Ein Besuch der Ausstellung mit Kinderwagen ist nicht möglich.

  • Fitness

    Fitnessgrad

    GEEIGNET FÜR ALLE
  • Season

    Jahreszeit

    GANZJÄHRIG

Stavanger auf einer dieser Reisen besuchen

Von

Preikestolen & Norway in a nutshell®

Von

Lysefjord in a nutshell

Andere Aktivitäten in Stavanger

Hotels in Stavanger