Foto: The National Museum/Annar Bjørgli
Rembmer Remember
Favorit

Nationalmuseum für Kunst, Architektur und Design

Im Nationalmuseum wird Norwegens größte Sammlung zu Kunst, Architektur und Design bewahrt, ausgestellt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Neben den permanenten Ausstellungen mit Werken aus den eigenen Beständen zeigt das Nationalmuseum temporäre Ausstellungen mit Werken aus aller Welt. Ausstellungsorte in Oslo sind die Nationalgalerie und das Nationalmuseum für Architektur.

Die Nationalgalerie

Das 1837 gegründete Museum beherbergt die größte öffentliche Sammlung an Gemälden, Grafiken und Skulpturen in Norwegen. Zu den Hauptwerken der umfangreichen Sammlung an Munch-Gemälden gehören unter Anderem Der Schrei, Madonna, Das kranke Kind und Der Tanz des Lebens. Darüber hinaus werden unter anderem bedeutende Werke anderer wichtiger norwegischer Künstler wie J.C. Dahl oder Thomas Fearnley gezeigt.

Weitere Höhepunkte der Sammlung sind das nationalromantische Meisterwerk Brautfahrt auf dem Hardangerfjord sowie das vielleicht bedeutendste Werk der norwegischen Neoromantik, Harald Sohlbergs Winternacht in Rondane.

Besucheradresse: Universitetsgata 13.

Das Architekturmuseum

Das Architekturmuseum wurde 2008 eröffnet. Das von Christian Heinrich Grosch entworfene Hauptgebäude stammt aus dem Jahr 1830 und war ursprünglich ein Haus der Norges Bank.

Umbau und Erweiterung wurden von Sverre Fehn geplant, der 1997 den Pritzker Architekturpreis erhielt.

Im Architekturmuseum trifft Klassizismus auf moderne Architektur - es ist die Begegnung von Grosch und Fehn, den beiden bedeutendsten Architekten Norwegens aus dem 19. und 20. Jahrhundert. In den Wechselausstellungen werden Themen zu sowohl zeitgenössischer als auch historischer Architektur gezeigt. 2014 wurde eine neue permanente Ausstellung mit Werken der Sammlung mit Zeichnungen, Fotografien sowie Modelle und anderen Objekten eröffnet.

Besucheradresse: Bankplassen 3

Mellomstasjon - Zwischenstopp auf dem Weg zum Neuen Nationalmuseum

In unserem Besucherzentrum Mellomstasjon werden die Pläne für das Neue Nationalmuseum vorgestellt. 2020 wird das Neue Nationalmuseum auf dem ehemaligen Gelände des früheren Westbahnhofs der Stadt Oslo eröffnet werden.

Bis dahin können Sie im Informationszentrum Mellomstation mehr über das Haus erfahren, das in wenigen Jahren das größte Kunstmuseum des Nordens sein wird. Sie können an Führungen oder Künstlergesprächen teilnehmen oder in Vorträgen mehr über das Bauprojekt erfahren.

Besucheradresse: Brynjulf Bulls Plass 2

Alle oben aufgeführten Museen sind montags geschlossen und haben donnerstags freien Eintritt.

  • Fitness

    Fitnessgrad

    GEEIGNET FÜR ALLE
  • Season

    Jahreszeit

    GANZJÄHRIG

Oslo auf einer dieser Reisen besuchen - eine Auswahl

Von

Norway in a nutshell® - Fjordcruise & Flåmbahn

Von

Sognefjord in a nutshell

Von

Hardangerfjord in a nutshell

Andere Aktivitäten in Oslo

Hotels in Oslo