Foto: Terje Rakke
Rembmer Remember
Favorit

Der Lysefjord

Der Lysefjord ist der südlichste unter den großen Fjorden in Norwegen. Er ist 40 Kilometer lang und wird von steilen Bergen gesäumt, von denen einige über 1.000 Meter hoch sind.

Der Lysefjord ist nicht nur lang und schmal, sondern stellenweise auch so tief, wie die Berge an den Ufern hoch sind! An seiner Mündung nicht weit von Stavanger ist er nur 13 Meter tief, während die Wassertiefe unterhalb des berühmten Preikestolen-Felsens über 400 Meter beträgt.

Die beiden bekanntesten Sehenswürdigkeiten am Lysefjord sind der Preikestolen („Kanzel“) und der Berg Kjerag, beide in der Gemeinde Forsand. Der Preikestolen ragt 604 Meter hoch am nördlichen Fjordufer auf.

Der Kjerag liegt am Südufer des Lysefjords. Auf seinem Plateau gibt es einen fünf Kubikmeter großen Felsbrocken, der in 1.000 Metern Höhe oberhalb des Fjords in einer Felsspalte eingeklemmt liegt.

Fakten über den Lysefjord

  • Der Lysefjord ist ca. 40 Kilometer lang
  • Er ist bis zu 422 Meter tief, an der Mündung aber sehr flach – 13 Meter sind es zwischen Oanes und Forsand. Der  Lysefjord ist damit ein typischer Schwellenfjord, dessen Schwelle vor rund 10.000 Jahren vom Eis geformt wurde
  • Der Preikestolen und der Kjerag-Felsen sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten am Lysefjord
  • Er ist der südlichste der großen norwegischen Fjorde, umgeben von hohen Bergen

Der Lysefjord auf einer dieser Reisen erleben

Von

Lysefjord in a nutshell

Von

Preikestolen & Norway in a nutshell®