1. Menschen und kultur
  2. Norwegen für Kunstliebhaber

Norwegen für Kunstliebhaber

Wenn man an Norwegen denkt, denkt man meist an schneebedeckte Berge, tosende Wasserfälle und eine Vielzahl an Naturschätzen und Outdoor-Erlebnissen. Für manche mag es überraschend sein, dass Norwegen tatsächlich auch ein erstklassiges Kunstreiseziel ist, mit einer reichen Kulturgeschichte und einer Reihe großartiger Erlebnisse für Kunstliebhaber.
Rundreise nach Kistefos und Hadeland von Oslo - Kistefos Museum, Norwegen
Kistefos Museet
Dieser Text wurde mit hilfe künstlicher Intelligenz übersetzt.
Planen Sie Aktivitäten für Ihre Norwegenreise? Oder sind Sie einfach neugierig auf die blühende künstlerische Gemeinschaft des skandinavischen Landes? Erfahren Sie hier alles, was Sie wissen müssen und mehr!

Wofür ist Norwegen in der Kunst bekannt?

Ohne Zweifel ist der bekannteste norwegische Künstler der expressionistische Maler und Grafiker Edvard Munch. International am besten bekannt ist er für "Der Schrei", eines der ikonischsten und weit verbreitetsten Gemälde der modernen Geschichte. Geboren im Jahr 1863, verbrachte Edvard seine Kindheit in Oslo (damals bekannt als Kristiania), dessen Straßen und Szenen Inspiration für viele seiner späteren Werke als Erwachsener lieferten. Er litt unter Angstzuständen und schweren Phasen psychischer Erkrankungen, eine innere Unruhe, die sich in den viszeralen Pinselstrichen und oft herausfordernden Naturen seiner Werke widerspiegelte.
Edvard Munch mag Norwegens bekanntester Künstler sein, aber das Land hat auch eine lange Geschichte einflussreicher künstlerischer Bewegungen. Diese reicht zurück bis zu Felszeichnungen und Gemälden aus der Steinzeit. Über dem Polarkreis beherbergt Alta die größte Sammlung prähistorischer Kunst in Nordeuropa, die teilweise im Alta Museum besichtigt werden kann. Wenn Sie sich in dieser Region befinden, sollten Sie die blühende Kunstszene in der Arktis erkunden!
Im 18. Jahrhundert wurde die norwegische Form der Volkskunst als "Rosemaling" (oder "Rosenmalerei") zunehmend beliebt. Diese farbenfrohen floralen Muster sind in Dörfern in ganz Norwegen zu entdecken, vielleicht am bekanntesten in der malerischen Uvdal Stabkirche, tief im Tal von Numedal verborgen. In den Jahren nach den Napoleonischen Kriegen tauchte eine wachsende Zahl charakteristischer Landschaftskünstler aus der norwegischen Künstlergemeinschaft auf. Dies entwickelte sich von dem klassischen Stil des "Vaters der norwegischen Malerei" Johan Christian Dahl (1788-1857) zu den fantastischeren Bildern von Nikolai Astrup (1880-1928).
Tour nach Kistefos und Hadeland von Oslo - Energy Matter Space Time, Kistefos, Norwegen
Kistefos Museum

World-class art & design in Oslo

Wenn Sie planen, Oslo zu besuchen, empfehlen wir Ihnen dringend, eines der interessantesten Museen für zeitgenössische Kunst Europas zu besuchen. Während der Tour haben Sie die Gelegenheit, eines der interessantesten Museen für zeitgenössische Kunst in Europa zu erleben. Gehen Sie durch "The Twist" im Kistefos Museum, besuchen Sie Hadeland Glassverk, lernen Sie, wie norwegisches Designglas hergestellt wird, und genießen Sie Kunst in spektakulärer Umgebung auf dieser einfachen und komfortablen Tour.
Kistefos ist ein Ort, an dem Kunst, Skulptur, Architektur und Geschichte eins werden. Das Museum ist eine der interessantesten Destinationen für zeitgenössische Kunst in Europa. Hier finden Sie für jeden etwas, egal ob Sie tief in Kunst interessiert sind oder einfach nur eine kulturelle Erfahrung in schöner Umgebung suchen.
Hadeland Glassverk ist Norwegens ältestes Industrieunternehmen mit kontinuierlichem Betrieb und wurde auf Geschichte, Kunst, Kultur und Handwerkstraditionen gegründet. Hadeland hat eine lange Geschichte und ein reiches kulturelles Erbe, konzentriert sich jedoch weiterhin auf Produktentwicklung und Innovationen für die Zukunft. Bei Hadeland finden Sie ein Erlebniszentrum mit Ausstellungen, Vorträgen und Konzerten sowie eine breite Auswahl an Restaurants und Cafés.
The Munch Museum - Oslo, Norway
VisitOSLO/Didrick Stenersen

Wo sind die besten Orte, um Kunst in Oslo zu sehen?

Oslo, als eine der lebendigsten Kulturmetropolen Europas, ist ein ideales Reiseziel für Reisende, die auf der Suche nach großer Kunst sind. Das MUNCH Museum, das dem berühmtesten norwegischen Maler gewidmet ist, beherbergt die weltweit größte Sammlung von Edvard Munch-Werken, darunter drei verschiedene Versionen von "Der Schrei" sowie Werke anderer modernistischer und zeitgenössischer Künstler.
Wenn dies Ihren Appetit auf Munch nicht stillt, warten weitere seiner Gemälde im neuen Nationalmuseum neben dem Rathaus von Oslo auf Sie. Das für den 11. Juni 2022 geplante Nationalmuseum für Kunst, Architektur und Design soll das größte nordische Kunstmuseum mit einer Sammlung von mehr als 47.000 Stücken und Objekten werden.
Es ist kein Geheimnis, dass die Norweger die Natur lieben - tatsächlich ist dies der Ort, an dem einige ihrer größten Kunstwerke zu finden sind! Oslo verfügt über eine Vielzahl von Freiluftskulpturenparks, die Sie in Ihrer Freizeit erkunden können. Der Vigeland-Park hat über 200 Statuen von Gustav Vigeland, darunter sein bekanntestes Werk "Der wütende Junge", von dem gesagt wird, dass er jedem Glück bringt, der ihn berührt!
The Vigelandsparken  - Sculpture Park - Oslo, Norway
VisitOSLO/ Thomas Johannessen

Wo kann ich sonst noch Kunst in Norwegen sehen?

Fahren Sie mit der malerischen und ikonischen Bergenbahn durch das Land in die kulturelle Drehscheibe von Bergen, wo Sie die KODE-Kunstmuseen und Komponistenhäuser der Stadt erkunden können, die eine der vielfältigsten Sammlungen von Kunsthandwerk, Design und musikalischen Kompositionen in den nordischen Ländern ausstellen. Auf vier Museumsgebäuden im Stadtzentrum verteilt, sind fast 50.000 Stücke in KODE 1, 2, 3 und 4 ausgestellt sowie in den Häusern der berühmten Musiker und Komponisten Ole Bull, Harald Sæverud und Edvard Grieg.
Eine wirklich einzigartige norwegische Stadt, umgeben von Wasser, ist Ålesund, ein Muss für Touristen und Kunstliebhaber gleichermaßen. Nach dem Wiederaufbau nach einem verheerenden Brand im Jahr 1904 wurde die Stadt von einem Team junger norwegischer Architekten beeinflusst von der Jugendstilbewegung entworfen. Inspiriert von natürlichen Formen wie den Kurven von Blumen und Pflanzen gilt der Jugendstil als "totale" Kunstform, die Kunst, Architektur, Grafikdesign und dekorative Kunst umfasst.
In diesem Sinne ist Ålesund vielleicht die vollständigste Darstellung des Jugendstils, der sich in den kunstvollen, fast märchenhaften Gebäuden zeigt, aus denen die Stadt besteht. Und was gibt es besseres, als diese atemberaubende Architektur bei einer unserer Kajaktouren durch Ålesund zu erleben?
Kajakfahren im Jugendstil in Ålesund - Aktivitäten in Ålesund
Uteguiden AS

Wo finde ich großartige Street Art in Norwegen?

Neben Museen, Galerien und Skulpturenparks zeichnet sich Norwegen auch durch seine vitale Street-Art-Kultur aus. Inspiriert von der allemannsretten (Freiheit zu wandern) in Norwegen, dem legalen Recht, jedes unbebaute Land im Land zu erkunden, haben eine wachsende Gemeinschaft von Künstlern Gebäude und andere scheinbar zufällige Strukturen als Leinwände für ihre ehrgeizigen, unkonventionellen Kunstwerke genutzt.
Während Großstädte wie Oslo, Bergen, Stavanger und Bodø für ihre Street-Art berüchtigt sind, ist diese blühende Szene nicht auf die städtischen Gebiete beschränkt. Wenn Sie die atemberaubenden Fjorde der Lofoten sehen möchten, sollten Sie die Kunstwerke von "Ghetto spedalsk" sehen können - einer Kunstinitiative, ungenutzte Gebäude auf den Inseln mit massiven Wandgemälden zu schmücken.
Didrick Stenersen

Lerne die Norweger kennen

Der typische Norweger schätzt die Natur und liebt das Leben im Freien. Minimalistisch im Design und Lebensstil priorisieren sie Praktikabilität. Norweger ehren ihr Erbe und die Folklore und fördern eine lebendige, inklusive Gesellschaft, die Tradition mit einem modernen, aufgeschlossenen Blickwinkel verbindet und Nachhaltigkeit unterstützt.